Philipp Amthor im Interview
Initiative Chefsache

Unbewusste Vorurteile Frauen in Männerberufen: Unconscious Bias schlummern überall

Frauen in Männerberufen – heutzutage doch eigentlich gar kein Thema mehr. Dass es anders ist, haben wir beim elften ZEIT Wirtschaftsforum festgestellt. Dort haben wir den Teilnehmenden ein Rätsel gestellt. Eines das zeigt, dass unbewusste Vorurteile in jedem von uns schlummern. Sie beeinflussen unsere Entscheidungen, ob wir wollen oder nicht. Schlicht und einfach weil Vereinfachung ein zentraler Mechanismus in unserem Gehirn ist. Doch wer sich seiner unbewussten Denkmuster bewusst wird, kann unabhängige Entscheidungen treffen – und alte Rollenbilder über Bord werfen.

Unterhalten sich zwei Frauen während ihrer Arbeit an Board eines Passagierfluges von Berlin nach Frankfurt. Beide sind auf dieser Strecke schon sehr oft geflogen. Welchen Beruf haben die beiden?

Auch wenn wir uns unserem beruflichen Umfeld gegen unbewusste Vorurteile kämpfen, tappen wir doch immer wieder in die Unconscious-Bias-Falle. Denn der erste Impuls weist Frauen immer einen geschlechtsspezifischen Beruf zu. Die wenigsten kämen sofort auf den Gedanken, die beiden Frauen wären in einer verantwortungsvollen Rolle. Dabei wächst der Anteil junger Frauen in typischen Männerberufen kontinuierlich. In 80 von 105 für Männer typischen Berufen ist der Anteil weiblicher Auszubildenden stetig gestiegen. Das ergab eine Analyse des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) 2016. Jedoch lässt sich der Trend nicht umgekehrt auf junge Männer übertragen. Der Anteil der Männer in typischen Frauenberufen bleibt seit Jahren gleich.

Was muss also getan werden, um unbewusste Vorurteile auszuräumen? „Man sollte aufhören, sich selbst auf eine höhere moralische Stufe zu stellen und so zu tun, als wäre die Diskriminierung immer nur eine Diskriminierung der anderen“, beurteilt Kevin Kühnert, Bundesvorsitzender der Jusos, die Situation. Philipp Amthor (CDU), Mitglied des Bundestages, ist sich sicher, dass Gesetze allein nicht ausreichen, um ein Gleichgewicht von Männern und Frauen in Berufen sicherzustellen. „Es braucht eine gesellschaftliche Diskussion“, so der Politiker.

Welchen Beruf die beiden Frauen in unserem Rätsel wirklich haben und wie man gegen unbewusste Vorurteile ankommt, sehen Sie im Video.

Definition: Frauen in Männerberufen

Laut Definition spricht man von typischen Frauen- oder Männerberufen dann, wenn der Anteil des jeweils anderen Geschlechts weniger als 20 Prozent beträgt.

Der Anteil der Frauen in Führungspositionen liegt derzeit bei rund 29 Prozent und damit nur knapp über der 20-Prozent-Marke.

Wie steht es um Ihre unbewussten Vorurteile? Machen Sie den Chefsache-Test und finden Sie im Unconscious Bias-Training heraus, wie Sie gegen unbewusste Vorurteile kämpfen können.

Datenschutz & Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
X