Väter mit Kindern am Strand
Adobe Stock

Friends of Chefsache Väter gGmbH: „Gefühl, sich für Familie ODER Beruf entscheiden zu müssen“

Volker Baisch hat 2001 aus der eigenen Elternzeit heraus das Unternehmen Väter gGmbH gegründet. Auf der dazugehörigen Plattform finden Väter und solche, die es werden, Informationen und Angebote, das Vatersein mit dem Beruf zu vereinbaren. Aber auch Unternehmen fühlen sich angesprochen, auch Vätern die Vereinbarkeit einzuräumen und Mütter in ihrer Karriere zu unterstützen.

Volker Baisch, Gründer und Geschäftsführer von Väter GmbH
Väter GmbH
Volker Baisch

Warum haben Frauen und Männer noch nicht die gleichen Chancen in der Arbeitswelt?

Auf diese Frage gibt es wahrscheinlich keine einfache Antwort. Wir erleben immer wieder junge, ambitionierte Paare, die eine partnerschaftliche Aufteilung von Beruf und Familie anstreben und dann spätestens nach der Geburt des ersten Kindes doch wieder in traditionelle Rollenmuster zurückfallen. Das führt häufig zu großem Frust. Junge Mütter und Väter haben noch immer (unbewusst) das Gefühl, sich für die Familie oder den Beruf entscheiden zu müssen. Bei Müttern fällt die Wahl dann häufig auf die Familie, bei den Vätern auf die Karriereentwicklung.

Was tut Ihr für mehr Chancengerechtigkeit?

Wir unterstützen Unternehmen dabei, ihren männlichen Mitarbeitern mit dem Projekt des Väternetzwerks konkrete Angebote zu bieten, welche die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auch für Väter erleichtern. Denn nur wenn Väter Familienpflichten übernehmen bzw. beide Seiten der Medaille im Blick haben, können auch Frauen sich auf ihre Karriere oder berufliche Weiterentwicklung fokussieren. Das macht die Partnerschaft stark und sicher!

Welche Rolle spielt Führung in Bezug auf Chancengerechtigkeit?

Wenn Führungskräfte ihre Vorbildfunktion erkennen, Mütter darin bestärken, dass sich Familie und Karriere vereinbaren lassen und es für sie selbstverständlich ist, dass auch Väter Familienpflichten haben und Zeit mit ihren Kindern verbringen möchten, können sie einen entscheidenden Beitrag zur Chancengerechtigkeit leisten.

Warum engagiert Ihr Euch für die Initiative Chefsache?

Wir sind davon überzeugt, dass Chancengleichheit von Frauen und Männern auch in Top-Positionen möglich ist! Was es braucht, um diesen gesellschaftlichen Wandel weiter voranzutreiben, ist ein starkes Netzwerk und auch männliche Vorbilder, die empowern, überzeugen können und Partnerschaftlichkeit als Gewinn sehen. Wir freuen uns, Teil dieses Netzwerks zu sein.

 

Datenschutz & Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
X