Neue Kampagne: New Work und Chancengerechtigkeit
Initiative Chefsache

Neue Kampagne: New Work und Chancengerechtigkeit

Welche Auswirkungen hat New Work auf die Chancengerechtigkeit? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Initiative Chefsache in diesem Jahr. Das ist auch das Thema der Kampagne, die in Zusammenarbeit mit der Agentur Ressourcenmangel und der Berliner Autorin Katja Berlin entwickelt wurde.

Der fortschreitende Wandel von einer Industrie- zur Wissensgesellschaft erfordert neue Arbeitsmodelle die unter dem Begriff „New Work“ zusammengefasst werden. Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice, der optimale Wissenstransfer unter Kollegen. Im Idealfall soll die Umsetzung dieser Maßnahmen zu mehr Flexibilität, Selbstbestimmung und Handlungsfreiheit bei Angestellten und Führungskräften führen. Doch wirken sie sich auch auf die Chancengerechtigkeit für Frauen und Männer positiv aus? Mit dieser bislang weitgehend unerforschten Frage beschäftigt sich die Initiative Chefsache in diesem Jahr.

Bringt New Work Chancengerechtigkeit?

Mit der neuen Kampagne, die in Zusammenarbeit mit der Berliner Multi-Channel-Agentur Ressourcenmangel und der ZEIT-Kolumnistin und renommierten Autorin Katja Berlin entstanden ist, will die Initiative Chefsache mentale Barrieren sichtbar machen und dafür sorgen, dass New Work eben auch als Chance gesehen werden kann, Familie und Beruf besser miteinander zu vereinbaren.

Die Autorin Katja Berlin publiziert seit 2015 in der ZEIT die Torten der Wahrheit und greift dort immer wieder mit viel Witz und Biss aktuelle Themen und Debatten auf, die zum Nachdenken anregen.

„Wir wollen deutlich machen, dass New Work mehr ist als eine Floskel und dass viele der Maßnahmen, die unter diesem Begriff zusammengefasst werden, dazu beitragen können, Chancengerechtigkeit von Frauen und Männern auch in Führungspositionen zu ermöglichen“, sagt Michaela Schnellhardt, AUDI AG, und Mitglied im Kommunikationsteam der Initiative Chefsache.

„Katja Berlin bringt komplexe Zusammenhänge mit intelligentem Humor auf den Punkt. Die Klarheit ihrer Grafiken, sind für unsere reine Online-Kampagne zu diesem wichtigen Thema optimal, da Botschaften schnell verstanden werden müssen, bevor der Daumen weiter wischt.“ Jens Lange, Geschäftsführer ressourcenmangel an der Panke GmbH.

Wann man Familie und Führungsposition vereinbaren kann

Jahreskonferenz 2020: „New Work, fair Chances?!“

Welche Auswirkungen hat New Work auf die Chancengerechtigkeit? Können Maßnahmen wie flexible Arbeitszeiten, Homeoffice, ein optimaler Wissenstransfer unter Kollegen zu mehr Flexibilität,

Selbstbestimmung und Handlungsfreiheit bei Angestellten und Führungskräften führen? Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns auf der diesjährigen Chefsache-Konferenz.