Role Model Miriam Neumann

Miriam Neumann, 40 Jahre, arbeitet in Vollzeit als leitende Angestellte in der Top-Führungskräfteentwicklung der Bayer AG. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in einer Patchworkfamilie.

Portrait von Miriam Neumann
Felix Amsel

„Für weiblichen Führungs­nachwuchs ist es wichtig, sich richtig zu positionieren“
„Auf meinem Karriereweg erhielt ich viel Unter­stützung, etwa in Form von Weiter­bildungs­maß­nahmen und heraus­fordernden Aufgaben mit Gestaltungs­spiel­raum. Ich durfte früh Verantwortung über­nehmen. Vor allem für den weiblichen Führungs­nach­wuchs ist es wichtig, sich richtig zu positionieren und einen Weg zu finden, um das zu erreichen, was man möchte. In eher männlich dominierten Arbeits­umfeldern ist das manchmal nicht leicht. Es erfordert Selbst­bewusst­sein und Mut. Gelegentlich hätte ich mir mehr weibliche Vor­bilder gewünscht, mit denen ich mich hätte aus­tauschen können. Auf mich zu vertrauen, meinen Werten treu zu bleiben und meine Karriere­wünsche offen zu kommunizieren hat mir auf meinem Weg immer geholfen. Ich möchte eine ‚Working Mom‘ sein. Das heißt: Ich mache meinen Job mit hundert­prozentiger Leiden­schaft und möchte gleich­zeitig meinen Ansprüchen an mich als Mutter gerecht werden. Da muss das Umfeld stimmen. Bei Bayer kann ich auch mal früher gehen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Während einer meiner Schwanger­schaften wurde ich befördert – für mich ein tolles Signal und ein Vertrauens­beweis des Unter­nehmens.“

Datenschutz & Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren
X