Menschen arbeiten gemeinsam in einem großen Büro
FindAPhoto by dvyio

Überzeugen und begeistern Kommunikation ist Chefsache: Diversity Management wichtig nehmen

Häufig gibt es in einer Organisation sehr unter­schiedliche Positionen zu den Themen Diversität und Gewinnung von Frauen für Führungs­positionen. Angestrebte Veränderungen werden zum Teil nicht ernst genommen oder gar unter­laufen.

Bewusstsein für den strategischen Mehrwert schaffen: Mit einer überzeugenden Kommunikation lassen sich mögliche Vorbehalte abbauen und gleich­zeitig Zustimmung sowie Begeisterung stärken.

Wie erstellt man einen überzeugenden Kommunikationsplan?

Zuerst wird eine überzeugende „Change Story“ entwickelt: Warum wollen wir etwas ändern und was bedeutet dies konkret für die Mit­arbeiter? Darauf baut der Kommunikations­plan auf, der Ziel­gruppen, Kommunikations­kanäle und den Zeit­plan der Maß­nahmen­um­setzung ein­bezieht.

Mögliche Vorbehalte sollten aktiv angesprochen und unter­schiedliche Meinungen zu Diversitäts­themen nicht unter den Teppich gekehrt werden. Die Absichten hinter geplanten Initiativen müssen von Anfang an offen kommuniziert werden. Die Führungs­spitze macht durch Worte und Taten klar, dass sie hinter den Veränderungen steht. Führungs­kräfte, die hohes Ansehen in der Organisation genießen, können als Multiplikatoren dienen. Die Her­vor­hebung von Erfolgs­beispielen, z.B. in Form von schriftlichen Beiträgen oder persönlichen Inter­views, schafft zusätzliches Momentum.

Was sind die Erfolgsfaktoren?

  • Firmenwerte und Initiativen werden konsistent über alle Bereiche hinweg und unter enger Einbindung der obersten Führungs­ebene kommuniziert.
  • Die für die Entwicklung und Umsetzung der Kommunikations­strategie notwendigen finanziellen und personellen Ressourcen werden bereit­gestellt.
  • Ein Informations­über­fluss wird vermieden, indem die zeitlich genaue Taktung der Maß­nahmen­um­setzung im Kommunikations­plan berück­sichtigt wird.

Tipps für kleinere Organisationen

  • Falls keine eigene Kommunikations­abteilung vorhanden ist, empfiehlt es sich, für den Entwurf der internen Kommunikations­strategie einen spezialisierten Dienst­leister hinzu­zu­ziehen.

Mehr zu Erfolgs­beispielen sowie kleinen und mittel­ständischen Unter­nehmen finden Sie hier.