Knaisch Consulting: "Frauen für Technik und Digitalisierung begeistern"
ThisisEngineering RAEng/Unsplash

'Friends of'-Chefsache Knaisch Consulting: „Frauen für Technik und Digitalisierung begeistern“

Seit mehr als zehn Jahren ist Personalberatung und Executive Search die Kernkompetenz der Knaisch Consulting GmbH. Der Anspruch des Unternehmens aus Ettlingen, in der Nähe von Karlsruhe: Erwartungen übertreffen durch Individualität, Kompetenz und Leidenschaft! Dr. Katharina Knaisch ist geschäftsführende Gesellschafterin der Knaisch Consulting GmbH und steht im Kurzinterview Rede und Antwort.

Dr. Katharina Knaisch, Geschäftsführende Gesellschafterin der KNAISCH CONSULTING GMBH
KNAISCH CONSULTING GMBH

Warum haben Frauen und Männer noch nicht die gleichen Chancen in der Arbeitswelt?

­Frauen sind bisher noch in Führungspositionen und insbesondere auch in technischen Berufen unterrepräsentiert. Damit fehlen auf der einen Seite Role-Models, die Vorbild für den Nachwuchs sind. Auf der anderen Seite fehlen dadurch weibliche „Entscheiderinnen“, die über Gleichberechtigung mitentscheiden können. Es braucht einen Wandel in unserer Gesellschaft – weg von Vorurteilen und gläsernen Decken hin zu Chancengleichheit, ausgewogenen Geschlechterverhältnissen und Diversität.

Was tut Ihr bei der Knaisch Consulting GmbH für mehr Chancengerechtigkeit?

In unserem Geschäftsbereich EMPOWERING WOMEN „empowern“, unterstützen und begleiten wir Frauen auf ihrem beruflichen Weg. Durch die Bereiche „Technik & Digitalisierung“, „Auftreten & Wirkung“, „Karriereberatung“ und „Networking“ sorgen wir dafür, dass Frauen im Beruf erfolgreich sind.

Welche Rolle spielt Führung in Bezug auf Chancengerechtigkeit?

Führungskompetenz ist eine notwendige Voraussetzung für Chancengerechtigkeit. Wenn eine Führungspersönlichkeit Vorbild ist durch Einstellung und Verhalten und damit ein Gegenbild zu den alltäglichen Vorurteilen schafft, können die althergebrachten Denkmuster aufgebrochen werden.

Warum engagiert Ihr Euch für die Initiative Chefsache?

Ich bin promovierte Maschinenbauingenieurin und war selbst in der Lehrwerkstatt, im Studium und in den folgenden beruflichen Stationen immer eine der wenigen Frauen. Mein persönliches Anliegen ist es, einerseits Frauen für die Bereiche Technik und Digitalisierung zu begeistern. Andererseits Frauen zu unterstützen und zu befähigen, damit sie in ihrem beruflichen Werdegang erfolgreich sind. Als Personalberaterin möchte ich wesentlich dazu beitragen, dass es mehr Frauen in verantwortlichen Positionen gibt und Chancengerechtigkeit zwischen den Geschlechtern zur Selbstverständlichkeit wird.

Zur Webseite