Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Veranstaltungen

„Chefsache“ setzt dort an, wo Entscheidungen in Unternehmen und Institutionen fallen: insbesondere auf den Führungsebenen soll das Bewusstsein dafür geschärft werden, wie tief verankerte Rollenstereotype die Kommunikation und das Verhalten beeinflussen können. Führungskräfte erlernen unter anderem in Trainingsprogrammen Techniken, um diesen Einfluss zu erkennen und aktiv gegenzusteuern.

Gleichzeitig platziert die Initiative das Thema bei Konferenzen und Messen und entwickelt eigene Formate wie Roundtables und Dialogveranstaltungen für ganz unterschiedliche Zielgruppen. Neben den Führungskräften von heute sollen auch die Führungskräfte von morgen sensibilisiert werden, etwa Schülerinnen und Schüler, Studierende oder Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger.

Bei den Aktivitäten setzt die Initiative auf Praxisnähe und sektoral übergreifende Zusammenarbeit: Indem Wirtschaft, Wissenschaft und Politik ihre Erfahrungen verknüpfen, kann der Bewusstseinswandel in der gesamten Gesellschaft bestmöglich vorangetrieben werden.

 

Kommende Veranstaltungen

WoMen Power Konferenz: Role Model Circle - Lerne von erfolgreichen Frauen aus dem Chefsache Netzwerk

Hannover, 28. April 2017
 

Der Karrierekongress ist die Netzwerk- und Diskussionsplattform für Frauen zu Karrierefragen, Erfolgsstrategien und innovativen Arbeitsformen. Weibliche Vorbilder von den Chefsache-Mitgliedern IBM, Bosch und BMVg geben in kurzen Gesprächsrunden Einblick in ihre persönlichen Erfolgsstrategien. Dabei beleuchten sie die Ergebnisse der IBM Studie "Advancing Women - Your Journey to Executive" (2013), deren drei Handlungsfelder als roter Faden für den Austausch in kleinen, persönlichen Diskussionsgruppen dienen.

Seien Sie dabei unter http://www.hannovermesse.de/de/programm/highlights/women-power/

 

Chefsache-Konferenz: Führung 4.0 - Erfolg durch Chancengerechtigkeit

Berlin, 29. Mai 2017

Chancengerechte Führung – quo vadis? Die Chefsache-Konferenz für Entscheider wagt einen Blick in die Zukunft. Sie bietet Best Practices, Inspiration und ein Netzwerk auf Augenhöhe. Die Reden von Dr. Ursula von der Leyen, Bundesministerin der Verteidigung, und Telekom-Vorstand Claudia Nemat sowie interaktive Vorträge und Panels mit zahlreichen Expertinnen und Experten geben Denkanstöße, regen zur Diskussion an und vermitteln praktische Ansätze zum Erfolgsfaktor Führung 4.0.  

Interesse geweckt? Weitere Informationen sowie eine Möglichkeit zur Registrierung für die Konferenz finden Sie hier.

Bisherige Veranstaltungen

Verleihung Chefsache Award - für ausgezeichnete Chancengleichheit

Hamburg, 03. November 2016
 

Der Award zeichnet Projekte aus, die helfen Rollenklischees und negative Auswirkungen von unbewussten Denkmustern abzubauen. Die Initiative will somit dazu beitragen, Entscheider für das Phänomen Unconscious Bias zu sensibilisieren, die Gesellschaft zum Umdenken zu bewegen und gemeinsam den Wandel zu gestalten.

Preisträger in diesem Jahr ist die hamburger Initiative Pro Exzellenzia. Lesen sie hier mehr. 

Foto: Bundesregierung / Marvin Güngör

"Frauen in Führungspositionen"

Berlin, 19. Oktober 2016
 

Zum dritten Mal hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Konferenz "Frauen in Führungspositionen" ins Kanzleramt eingeladen. Zu den Teilnehmerinnen zählten 100 weibliche Führungskräfte aus Wirtschaft, Wissenschaft, kulturellem und sozialem Bereich sowie weibliche Nachwuchskräfte aus naturwissenschaftlich-technischen Fächern. Besonders begrüßte die Kanzlerin die Vertreter der Initiative "Chefsache", die im Nachgang der 2. Konferenz unter ihrer Schirmherrschaft aus dem Teilnehmerkreis gegründet wurde.

Noch immer sind Rollenstereotype in unserem Denken und Handeln nicht vollständig aufgelöst. Die Initiative Chefsache leitete daher ein Fachforum zum Thema: "Unconscious Bias – Strategien von Organisationen, um mit Stereotypen umzugehen und fair zu entscheiden". Zwei wichtige Erkenntnisse zogen sich durch das Fachforum:

  • Wesentlich zur Vermeidung von Unconscious Bias ist die Verankerung objektiver Entscheidungskriterien in allen personalrelevanten Prozessen (z.B. Einstellung, Beförderung, Weiterbildung)
  • Essentiell sind zudem ein umfassender Kulturwandel und Vermeidungsstrategien im Berufsalltag

Mehr zum Thema "Unconscious Bias".

Schauen Sie sich hier das Interview mit Frau Stübbe, Absteilungsleitung Software bei der Bosch GmBH, von der Veranstaltung zu "Was zeichnet eine gute Führungskraft aus" an. 

Führungskulturen. Wissenschaft im Austausch mit Führungskräften aus der Initiative „Chefsache“

Berlin, 26. September 2016
 

In intensiven Gruppendiskussionen eröffneten hochrangige Entscheidungsträger aus führenden Unternehmen (Bayer Pharma AG, IBM Deutschland, Robert Bosch GmbH) sowie der Bundeswehr, Nachwuchsforscher/innen und Führungskräften der Helmholtz-Gemeinschaft Einblicke in ihre Arbeitswelten. Themen waren: Was sind aktuelle Führungsherausforderungen? Was prägt eine Organisationskultur? Wie werden Karrieren begleitet, welche Entwicklungschancen werden eröffnet? Wie tragen die Führungskräfte zur Chancengleichheit bei?

Mehr Informationen zu der Veranstaltung

Jahrestreffen der Initiative Chefsache

27.06.2016, Berlin
 

Am 27. Juni 2016 fand das Jahrestreffen der Initiative Chefsache im Fraunhofer Forum in Berlin statt. Unter Teilnahme von Frau von der Leyen diskutierten die 14 Mitglieder zum Thema Unconscious Bias und stellten Ihre Arbeit des vergangenen Jahres vor. 

Women & Work Webinar: Vorstellung der Initiative Chefsache

14.06.2016, webbasiert
 

Initiative und konkrete Ergebnisse  werden vorgestellt.

 

European Women’s Management Development International Network

Überall, 13.06.2016
 

Das European Women’s Management Development International Network (EWMD) hat im vergangenen Jahr die Webinarreihe „Diversity & Inclusion at its best“ gestartet, bei dem es sich um einen kurzen, virtuellen Dialog über ein Praxisbeispiel aus dem Bereich Diversity Management in einem Unternehmen handelt. Am 13.06.2016 stellt das Chefsache-Mitglied IBM das Thema "Unconscious Bias -Praktische Umsetzung im Unternehmen" vor, welches gleichzeitig auch das Jahresthema der Initiative Chefsache ist. Das Angebot richtet sich in erster Linie an EWMD Mitglieder.

Link zur Veranstaltungsübersicht

 

Women & Work Karrieremesse: PechaKucha - Vorstellung der Initiative Chefsache und Austausch mit Mitgliedern der Initiative

04.06.2016, Bonn
 

Vorstellung der Initiative Chefsache

 

Führen im Wandel - ein Trialog im Rahmen der Initiative Chefsache

11.05, 30.05, 18.06.2016, Berlin, Ehningen, Gerlingen
 

Erfahrungsaustausch über das Geschlechterverhältnis in Führungspositionen, durch Perspektiven aus anderen Organisationen bereichern und die Teilnehmenden als Multiplikatoren für das Thema gewinnen

 

Auftaktveranstaltung „Führen im Wandel – ein Trialog im Rahmen der Initiative Chefsache“

Berlin, 11. Mai 2016
 

Auftaktveranstaltung zum Trialog „Führen im Wandel" im Bendlerblock mit hochrangigen Vertretern von Bosch, IBM und der Bundeswehr zusammen mit Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

 

WoMen Power Konferenz: Role Model Circle - Lerne von erfolgreichen Frauen aus dem Chefsache Netzwerk

Hannover, 29. April 2016
 

Vorstellung der Kernaussagen der IBM Studie „Advancing Women – Your Journey to Executive“ und Diskussion sowie Überblick über die Initiative Chefsache

 

Women in Digital Business

Hannover, 17. März 2016
 

Über das Jahresthema der Initiative Chefsache - Unconscious Bias - wurde auf der "Women in Digital Business" Konferenz mit Fach- und Führungsfrauen aus der IT-Branche diskutiert. Bei dem von IBM moderierten World Café Workshop konnten die Teilnehmerinnen die eigenen Erfahrungen reflektieren und anschließend Lösungsvorschläge erarbeiten, die dann im Plenum vorgestellt wurden.
Link zur Veranstaltung

 

Equal Pay Day

München, 2. März 2016
 

Diskussionsabend zum Thema "Berufe mit Zukunft! Was ist meine Arbeit wert?", Panel mit Chefsache-Repräsentaten vom Fraunhofer Institut und von McKinsey & Company

 

"Chefsache meets KIT"

Karlsruhe, 21. Januar 2016
 

Nach einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Martina Schraudner zu Organisationskulturen und ihren Herausforderungen stellten sich Führungskräfte von Bosch, Caritas, IBM und McKinsey in persönlichen Diskussionsrunden Fragen zu Chancengleichheit, ausgewogenem Geschlechterverhältnis und Rollenbildern in ihren Organisationen.

 

 

"Frauen, verbiegt euch nicht" bei der Münchener Universitätsgesellschaft

München, 2. Dezember 2015
 

Paneldiskussion "Frauen in Führung" im Rahmen der Veranstaltung "drinnen und draußen" der LMU. Chefsache wurde in Diskussionen zu Erfolg, Quoten und die zukünftige Arbeitswelt, aber auch über gesellschaftliche Strukturen, Macht und Wertschätzung von Dr. Martin Huber, McKinsey & Company, vertreten.

Pressemitteilung

 
 

14. Mittelstandstag RheinMain

Frankfurt, 2. November 2015
 

Podiumsdiskussion im Rahmen des Mittelstandstags zum Thema  "Chefsache. Wandel gestalten – für Frauen und Männer. Quotenziel und nun? Erfolgreiche Strategien zur Erhöhung von Geschlechtergerechtigkeit aus verschiedenen Institutionen"

Teilnehmer auf dem Podium waren oberste Führungskräfte der Allianz, der Caritas und von Warema Renkhoff.

Weitere Informationen zum Mittelstandstag

 

 

IBM Business Connect

Köln, 20. Oktober 2015
 

Im Rahmen der IBM Veranstaltung Business Connect tauschten sich Mitglieder der Initiative Chefsache mit Vertretern aus anderen Unternehmen zum Thema Diversität und Vielfalt in gemischten Teams aus. Was ermöglicht den gesellschaftlich notwendigen Wandel? Welche Initiativen in den verschiedenen Organisation haben bereits erste Erfolge erzielt und warum? Gibt es bereits konkrete Konzepte mit Vorbildcharakter? Chefsache-Vertreter von IBM und der Bundeswehr diskutierten mit Repräsentanten der Deutschen Post/DHL und Vodafone.

 

Allianz Managerinnen im Dialog

Berlin, 16. September 2015
 

Vorstellung der Initiative Chefsache durch Vertreter der Allianz, Bosch, IBM und McKinsey & Company

 

Auftaktveranstaltung

Berlin, 13. Juli 2015
 

Die elf Gründungsmitglieder stellten in Berlin die Initiative „Chefsache“ vor. Bei der Auftaktveranstaltung in der Bosch-Repräsentanz diskutierten Dr. Cornelius Baur, Dr. Rainer Esser , Martina Koederitz, Michael König , Christoph Kübel , Janina Kugel, Prof. Dr. Alexander Kurz, Dr. Ursula von der Leyen, Prälat Dr. Peter Neher, Angelique Renkhoff-Mücke und Dr. Werner Zedelius.

Pressemitteilung

Bildergalerie

Rede der Bundeskanzlerin zur Übernahme der Schirmherrschaft