Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

#mybiasmoment

Immer noch gibt es in Deutschland zu wenige Frauen in Führungspositionen. Es ist an der Zeit, den notwendigen Wandel zu gestalten – hin zu mehr Vielfalt in den Chefetagen.

Wiederkehrende unbewusste Denkmuster, sogenannte Unconscious Biases, spielen dabei eine zentrale Rolle. Sie sind der Grund dafür, dass wir "in Schubladen" denken oder in Rollenklischees verfallen, ohne es zu merken. Es ist deshalb wichtig, innezuhalten und zu prüfen, ob die eigene Entscheidung auf Fakten basiert und die Situationen zu kennen, in denen Unconscious Bias vorkommt.    

In unserer Reihe #mybiasmoment stellen die Führungskräfte unserer Mitgliedsorganisationen ihre persönlichen Erfahrungen mit Unconscious Bias vor. 

#mybiasmoment: Wen haben Sie heute schon in eine Schublade gesteckt?

Janina Kugel, Vorstandsmitglied und CHRO der Siemens AG

Cornelius Baur, Deutschland-Chef McKinsey & Company

Rainer Esser, Geschäftsführer der ZEIT
 

Christoph Kübel, Personalgeschäftsführer Robert Bosch GmbH

Martina Koederitz, Vorsitzende der Geschäftsführung IBM Deutschland

Werner Zedelius, Vorstandsmitglied der Allianz SE
 

Dr. Hartmut Klusik, Personalvorstand Bayer AG
 

Dr. Bernhard Beck, Vorstandsmitglied und Arbeitsdirektor EnBW

Thomas Biedermann, Personalvorstand TÜV Rheinland

 

Dr. Bettina Volkens, Mitglied des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG