Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Robert Bosch GmbH

Christoph Kübel

Image: 
Christoph
Kübel
Geschäftsführer und Arbeitsdirektor

„Deutschland braucht mehr Chefinnen. Deshalb engagiert sich Bosch bei „Chefsache“ für einen gesellschaftlichen Wandel.“

Als Technologie- und Dienstleistungsunternehmen sieht Bosch gemischte Teams mit Unterschieden in Alter, Internationalität, Geschlecht und Arbeitsformen als Impulsgeber für seine Innovationskraft. Jährlich meldet das Unternehmen weltweit tausende Patente an. Deshalb setzt Bosch auf ein weltweites Diversity-Management, das die Wertschätzung von Unterschiedlichkeiten und individuellen Karrierewegen nachhaltig fördert.

Damit  auch Deutschland seine wirtschaftliche Spitzenposition stärken kann, braucht es mehr weibliches Führungspersonal. Mit „Chefsache“ will Bosch einen gesellschaftlichen Beitrag dazu leisten, seine Erfahrungen einbringen und sich für einen ganzheitlichen Ansatz in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft engagieren.

Vielfalt bei Bosch

Kulturelle Vielfalt hatte bereits für den Unternehmensgründer Robert Bosch eine besondere Bedeutung. Mittlerweile ist Diversity ein fester Bestandteil der Unternehmensstrategie.  Aber Vielfalt hat bei Bosch nicht nur strategische Bedeutung. Die Wertschätzung von unterschiedlichen Denkweisen, Lebensentwürfen und Erfahrungen ist Ausdruck einer werteorientierten Unternehmenskultur. Die Unternehmenswerte bilden die Grundlage des kürzlich überarbeiteten Leitbilds „We are Bosch“. In kompakter Form drückt es das unternehmerische Selbstverständnis aus.

Bis zum Jahr 2020 will das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen weltweit den Anteil von Frauen in Führungspositionen auf 20 Prozent steigern. Insgesamt erreicht Bosch bereits 13 Prozent, in einzelnen Ländern ist das Ziel schon übertroffen. Mitarbeiterinnen bietet das Unternehmen spezielle Mentoringprogramme, Netzwerke, Seminare und Trainings, um sie auf ihrem Karriereweg dauerhaft zu unterstützen. Verschiedene Arbeitszeitmodelle sollen helfen, den Anforderungen der Mitarbeiter über Länder-, Geschäftsbereichs- und Kulturgrenzen hinweg gerecht zu werden. Darüber hinaus verbessern vielfältige Arbeitsformen die Chancengleichheit von Männern und Frauen.

Für sein Engagement erhielt Bosch u.a. die Auszeichnung als familienfreundlichstes Großunternehmen (2012), den Deutschen Diversity Preis (2013) und den New Work Award (2016).

Diversity bei Boschwww.bosch-karriere.de/diversity

Unternehmensleitbild „We are Bosch“: www.wearebosch.com