Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Quartalsreporting mit Besetzungsreporting

Praxisbeispiel bei der Allianz

Hintergrund/Ausgangslage

Im Zuge der ersten Kommunikation eines Ziels für den Frauenanteil in Führungspositionen stellte sich die Frage, wie dieses Ziel in der damaligen Situation eines konstanten Mitarbeiterbestands erreicht werden sollte, da es „gefühlt“ fast keine Besetzungen von Führungsfunktionen gab. Es fehlte die Transparenz, dass Veränderungen beim Frauenanteil nicht nur durch die Besetzung von neu geschaffenen Führungsfunktionen, sondern auch durch unterjährige Wechsel bei bestehenden Führungsfunktionen in den verschiedenen Ebenen erreicht werden. Daher wurde ein Besetzungsreporting für Führungsfunktionen eingeführt.

Beschreibung der Maßnahme

Einführung eines quartalsweisen Reporting, das den Ressortvorständen und den jeweiligen Diversity Managern der verschieden Ressorts zur Verfügung gestellt wird. Es dient dazu, Transparenz zum aktuellen Stand herzustellen und auf dieser Basis für jedes Ressorts zusätzliche passgenaue Maßnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils in Führungsfunktionen zu entwickeln.

Das Quartalsreporting enthält sowohl für das gesamte Unternehmen als auch für das einzelne Ressort folgende Informationen:

  • Darstellung der Entwicklung des Frauenanteils in Führungspositionen für die jeweiligen Führungsebenen
  • Darstellung  der Anzahl und des Frauenanteils in den jeweiligen Talentepools für die jeweiligen Führungsebenen
  • Darstellung der Besetzungen von Führungspositionen im vergangenen Quartal und des Frauenanteils an den Besetzungen

Wirkung/Ergebnis

Durch das Quartalsreporting konnte klargestellt werden, dass es – trotz konstantem Mitarbeiterbestand – jährlich ausreichend Möglichkeiten gibt, Führungspositionen zu besetzen und damit die Frauenquote zu erhöhen. Aktuell wird jede dritte Führungsfunktion mit einer Frau besetzt.

Die Darstellung der Talentepools für die einzelnen Ressorts macht außerdem transparent, wo Talente fehlen und wo ein ressortübergreifender Einsatz von Talenten bei der Besetzung von Führungsfunktionen möglich ist.

Lehrreiche Erfahrungen

Bei der Darstellung der Besetzungsquote ist es wichtig, nur solche Besetzungen zu zählen, bei denen es auch eine tatsächliche Entscheidungsmöglichkeit gegeben hat. Reine Umstrukturierungen sollten daher nicht in die Besetzungsquote einfließen.